SCI 1 – Ersingen 3 4,5 – 2,5

Glimpflich davongekommen ist unsere erste Mannschaft im Verbandsspiel am 24. April. Nach einem Sieg von Georg Austermann und Niederlagen an den Brettern fünf und sieben stand es früh 1 – 2 gegen uns, und bei Michael Kemter und Axel Wagner sah es nicht gut aus. Doch Axel konnte nach einer Unachtsamkeit seines Gegners einen entscheidenden Konter setzen, und Michael lehnte zunächst ein Remisangebot seiner Kontrahentin ab und konnte dann ebenfalls noch gewinnen. Michael Erhardt am ersten Brett machte dann den Deckel drauf zum 4 – 2. Da war es dann nicht mehr schlimm, dass Andreas Wicker ein gewonnenes Spiel aus der Hand gegeben hatte und in wohl sogar verlorener Stellung ein Remisangebot seines Gegners annahm.
Die zweite Mannschaft war spielfrei.
Nun geht es mit den Nachholspielen aus der Coronapause weiter. Am 08. Mai muss die erste Mannschaft nach Illingen, die zweite empfängt Neuenbürg 3. Zwei Wochen darauf am 22. Mai sind schon die nächsten Nachholspiele angesetzt.

Pforzheim 4 – SCI 1 1-5

Wieder einmal nicht in Bestbesetzung konnte unsere erste Mannschaft antreten. Doch unserem Gastgeber erging es nicht besser, so dass der Kampf nur an sechs Brettern ausgetragen wurde. Um aus der Not eine Tugend zu machen, kam Nachwuchstalent Finley Runge zum zweiten Mal bei den Erwachsenen zum Einsatz, und zum zweiten Mal gelang ihm ein Sieg. Weitere Siege gab es durch Sascha Marinkov, Andreas Wicker und Joachim Bartmann sowie zwei Remisen durch Michael Kemter und Sonya Zirkelbach. Der angestrebte Aufstieg bleibt also trotz aller Widrigkeiten im Blick.

Unsere Nachwuchsmannschaft kam zu einem kampflosen Sieg.

SCI – Conweiler 3-1

Zum „kleinen Finale“ um den dritten Platz im Bezirkspokal bot der SCI im Derby noch einmal eine ambitionierte Mannschaft auf, während sich der Landesligist aus Conweiler mit einer verstärkten Reserve begnügte. So wurde es am Ende eine relativ klare Angelegenheit für den SCI. Michael Erhardt an Brett 1 brachte uns in Führung. Nach einer taktisch sehr wilden Partie sorgte Andreas Wicker an Brett 3 für die Vorentscheidung, bevor Sascha Marinkov an Brett 4 seinen Gegner über die Zeit hob. Da war die abschließende Niederlage an Brett 2 zu verschmerzen. Die Höhepunkte dieses Mannschaftskampfs wollen wir am Donnerstag im Übungsabend mit dem Beamer analysieren.

SCI 2 – Ersingen 4 1-4

Die Floskel von der schlechten Chancenverwertung kennt man vor allem aus dem Fußball, doch könnte sie auch das Spiel unserer Nachwuchsmannschaft am vergangenen Sonntag charakterisieren. Obwohl das Ergebnis eineutig aussieht: Es hätte auch umgekehrt ausgehen können. Aber in entscheidenden Spielsituationen fehlte unseren Jugendlichen eben noch die Erfahrung, ihre Vorteile zu verwerten. So konnten wir uns am Ende nur über Finleys Sieg an Brett 1 freuen.
Die erste Mannschaft kam zu einem kampflosen Sieg, da unser Gastgeber die Begegnung abgesagt hat.