SF ILLINGEN 3 – SCI 2 1,5:3,5

Besser als die Erste machte es die zweite Mannschaft des SCI. Ohne große Erwartungshaltung war man nach Illingen gereist, wo man noch im März diesen Jahres mit 0:4 den kürzeren zog. Damals hatte man zwar angesichts der Tatsache, dass der Gastgeber nur zu viert angetreten war, auf den Einsatz des Fahrers und „Quotenerwachsenen“ verzichtet und somit einen Punkt und die Aussicht auf leichtere Gegner für die 4 Jugendlichen verschenkt – eine soziale Maßnahme, der man in der neuen Saison abgeschworen hat – aber dennoch war ein Sieg dort nicht unbedingt zu erwarten.

Das Spiel wies zahlreiche Parallelen zum vergangenen Heimspiel auf: wir traten in der selben Besetzung an und es endete exakt mit dem selben Resultat. Das Remis steuerte wiederum Markus Gegenheimer auf Brett 1 bei – wenn auch dieses Mal zur Eröffnung und nicht zum Ende des Punktereigens – und sowohl Dion Schendel an Brett 5 als auch Tobias Bock an Brett 4 bezwangen ihre Gegner souverän. Für beide war es somit auch der zweite Sieg in Folge. Lediglich den Sack zu machte dieses Mal ein anderer: Daniel Weickenmeier ließ seiner Gegnerin keine Chance.

Erwähnenswert darüberhinaus, dass die gegnerische Mansnchaft komplett aus Erwachsenen bestand und Tobias (als einziger) gegen den selben Gegner wie im März antrat, dieses Mal jedoch das bessere Ende für sich hatte. Der Fortschritt, den die Jungs im Training machen, ist jedenfalls inzwischen auch an den Ergebnissen ablesbar. Weiter so !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.