Jahreshauptversammlung

Der Schachclub Ittersbach lädt alle seine Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Die Versammlung findet statt am Freitag, den 24. März 2017 im Schachclub-Raum in der Ittersbacher Wasenhalle. Beginn ist um 20:00 Uhr.

Die Tagesordnung besteht aus folgenden Punkten:

1. Begrüssung
2. Totenehrung
3. Bericht Turnier- und Jugendleiter
4. Bericht „Vergnügungswart“
5. Bericht Kassenwart
6. Bericht Kassenprüfer
7. Bericht des 1. Vorsitzenden
8. Aussprache über die Berichte
9. Wahl des Wahlleiters
10. Entlastung Gesamtvorstand
11. Neuwahlen
12. Anträge
13. Verschiedenes

Anträge sind bis zum 17. März 2017 an den 1. Vorsitzenden Andreas Wicker, Schauinslandstr. 37, 76307 Karlsbad zu richten.

SF Bad Herrenalb – SCI 1 5:3

Immer näher Richtung Abstiegszone rückt die Erste Mannschaft. Leider gelang es auch in Bad Herrenalb nicht, einen Zähler zu entführen. Immerhin konnten drei Brettpunkte eingefahren werden, die vielleicht in der Endabrechnung noch wertvoll sein könnten. Dafür verantwortlich zeichneten Andreas Wicker und Uli Wicker mit je einem Sieg sowie Joachim Bartmann und Martin Gegenheimer mit jeweils einem Remis.

SF Ilingen 5 – SCI 2 4:4

Zum Auswärtsspiel in Illingen konnte aufgrund eines personellen Engpasses von Seiten des Schachclubs kein Fahrer abgestellt werden. Deshalb bedanken wir uns bei Herrn Weickenmeier, Daniels Vater, ganz herzlich für die Übernahme des Fahr- und Betreuungsdienstes. Da der Gegner nur zu dritt antrat, gewannen Thomas Heimerl und Tobias Bock jeweils ein Spiel kampflos. Daniel Weickenmeier und Colin Niederle sicherten mit jeweils einem Sieg das Mannschaftsremis, zu dem somit jeder Spieler seinen Teil beitragen konnte.

Vorschau auf die 6. Runde

Schlag auf Schlag geht es zur Zeit im Schachbezirk zur Sache: nach nur einem Sonntag Pause steht schon wieder ein Spieltag an, an dem beide Mannschaften im Einsatz sind.

Während der Zweiten Mannschaft eine weite Reise zu den noch unbekannten Neulingen aus Illingen bevorsteht, trifft die Erste wohl letztmals in dieser Runde auf eine Mannschaft auf Augenhöhe und sollte diese Möglichkeit dringend nutzen, um zu punkten, nachdem die Habenseite der Gegner aus Bad Herrenalb gerade mal einen Zähler mehr aufweist.

SCI 1 – SF Birkenfeld 2 2,5:5,5

Beim Heimspiel gegen den Tabellenführer herrschte wieder einmal akuter Personalmangel, sodass man beinahe zu siebt hätte antreten müssen. Es ergab sich aber die glückliche Situation, dass von der 2. Mannschaft fünf Jugendspieler anwesend waren und der Gegner an Brett 8 ebenfalls einen Jugendspieler einsetzte, sodass nichts dagegen sprach, Juri Pokerznik sein Debüt in der „Ersten“ geben zu lassen.

Leider stellte sich schnell heraus, dass an den hinteren vier Brettern, auf denen wir allesamt zwischen 150 und 650 DWZ-Punkte schlechter besetzt waren, keine Aussicht bestand, auch nur ein Remis zu ergattern. Zwischenstand somit 0:4.

Um so tapferer wehrten sich die vorderen vier Spieler, die was die DWZ angeht allerdings auch auf Augenhöhe mit ihren Gegnern, z.T. sogar höher eingestuft waren. So kam Martin Gegenheimer zu einem Sieg, Joachim Bartmann, Axel Wagner und Andreas Wicker jeweils zu einem Remis, sodass am Ende mit 2,5:5.5 erst noch ein achtbares Ergebnis stand.